Zwei tödliche Lkw-Unfälle auf A63

Alzey - Zwei Unfälle auf der A63 endeten für zwei Lkw-Fahrer tödlich. Das meldet die Verkehrsdirektion Mainz.

Der Lkw stürzte auf die Seite, wobei der geladene grobe Abraum aus einem Steinbruch auf der Fahrbahn verteilt wurde. Das Fahrzeug kam aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, stieß gegen die Leitplanken und den Pfosten der dortigen Beschilderungsbrücke und durchbrach dann die Leitplanken. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des 55-jährigen Berufskraftfahrers, der aus dem Rhein-Hunsrück-Kreis stammt, feststellen. Während die Rettungskräfte mit dem ersten Unfall beschäftigt waren, kam es laut Polizei wegen des Rückstaus zu einem weiteren Unglück. Der 62 Jahre alte Fahrer eines Klein-Lkw habe das Stauende offenbar übersehen und sei nahezu ungebremst auf den Auflieger eines Sattelzuges aufgefahren, berichtete der Polizeisprecher. Dabei wurde der Mann eingeklemmt und starb noch am Unfallort.

Die A63 wurde Richtung Mainz voll gesperrt, es bildete sich ein kilometerlanger Stau. Die entstandenen Sachschäden werden von der Polizei auf insgesamt 100.000 Euro geschätzt.


Beliebt

VERBINDEN