Draisaitl will zur WM - Grubauer noch nicht kontaktiert

Gegen Lettland muss gewonnen werden und dann wartet vermutlich Kanada auf Deutschland. Auf Intervention des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) löschte er die "Likes" mittlerweile. Ich bin hier in Köln groß geworden", sagte er: "Ich habe es natürlich von drüben verfolgt.

Der DEB versucht vor dem nächsten Gruppenspiel am Freitag gegen Dänemark (20.15 Uhr) alles, den Weltklassespieler der Edmonton Oilers so schnell wie möglich in dessen Heimatstadt Köln zu holen. Für Draisaitl endeten dagegen seine ersten NHL-Playoffs.

Leon Draisaitl ist auf Anhieb die erhoffte WM-Verstärkung für Deutschlands Eishockey-Team. Ich wollte hier sein, deshalb gibt es keine Ausreden. Viel Kult um einen 21-jährigen, der sicher einmal der beste deutsche NHL-Stürmer überhaupt sein wird, wenn er es nicht bereits ist. Die Sonderstellung des 21-Jährigen im Team verdeutlichte er zudem immer wieder, indem er wiederholt seine Mitspieler abseits der Trainerbank zu sich rief, um sie entsprechend zu instruieren.

Auch Torhüter Philipp Grubauer von den Washington Capitals war bereits dabei, nahm aber in dieser Partie nach seinem langen Flug erst einmal auf der Bank Platz. Keine vier Minuten waren gegen einen allerdings schwachen Gegner am Samstag gespielt, da bediente Draisaitl Kapitän Christian Ehrhoff mit einem tollen Pass vor dem 1:0. "Es ist nicht so schlimm", meinte Sturm am Donnerstag. "Er ist noch leicht angeschlagen". "Wir werden die Tage nutzen, um uns zu formieren und ein gutes Spiel gegen die Letten abzuliefern". Die Mannschaft des Ausnahmespielers verlor das entscheidende siebte Spiel bei den Anaheim Ducks, die ohne Korbinian Holzer antraten, mit 1:2 (1:0, 0:1, 0:1) und auch die "Best-of-Seven"-Serie mit 3:4". Der Druck führte zu einem ersten deutschen Überzahlspiel, das Matthias Plachta sehenswert mit einer Direktabnahme zum 1:2 abschloss.Zu Beginn des zweiten Abschnitts setzten die Deutschen sofort nach und machten Druck, die Italiener hatten in dieser Phase Probleme, die Scheibe aus ihrer Zone zu bekommen.

Ehrhoff bemühte sich um eine Verteidigung des NHL-Torwarts, der seit mehr als zehn Jahren in den USA lebt und aus seiner Unterstützung des jetzigen Präsidenten Donald Trump nie ein Geheimnis machte.

Als er am Donnerstag aufstand, hatte Marco Sturm eine Nachricht auf seinem Handy.

Die Ankunft kam gerade recht, Draisaitl injiziert dem Team neues Adrenalin, nachdem der Einzug ins Viertelfinale in Gefahr geraten war.

Deutlich distanzierter äußerte sich Torjäger Patrick Reimer. "Wenn Greiss spielen kann, kommt er nicht, das ist sicher", sagte der Bundestrainer, "jetzt ist halt die Frage, wie schlimm die Verletzung ist". "Wir lassen das jetzt einfach auf uns zukommen".


Beliebt

VERBINDEN