Hofnung für "WannaCry"-Opfer in letzter Minute"

Eine Voraussetzung sei, dass die Rechner nach der Attacke nicht wieder neu gestartet wurden.

Nachlesen: Sind "WannaCry"-Hacker bald superreich? ".

Nach dem Download das Tool starten, Daumen drücken und mit etwas Glück bekommt man seine Daten zurück.

Die Forscher warnen allerdings davor, das betroffene System neu zu starten. Mit diesen Primzahlen kann man dann das Schlüsselpaar rekonstruieren und die Daten wieder entschlüsseln. In dem Feld muss man "wanakiwi.exe" eingeben und mit Enter bestätigen.

Erste Hilfe für alle, die sich WannaCry eingefangen haben, kann das Tool WannaKiwi liefern. Nach Erkenntnissen der russischen IT-Sicherheitsfirma Kaspersky lief ein Großteil der betroffenen Rechner mit Windows 7. Es gibt jedoch ein paar Haken: Zum einem funktioniert das Tool aktuell nur unter Windows XP und Windows 7, zum anderen dürft ihr euren Rechner zuvor nicht neugestartet haben. Auch mit Windows 2003 Server funktioniert es.

Von "WannaCry" Betroffene können auf das kostenlose Entschlüsselungstool "Wanakiwi" zurückgreifen, um ihre Daten zu retten. Denn der 19. Mai ist der Tag, an dem laut Drohung der Angreifer die Daten auf den befallenen Computern endgültig gelöscht werden, wenn die Opfer keine Lösegeld bezahlt haben. Die Zentralbank in Moskau räumte ein, dass es in einzelnen Fällen gelungen sei, in die Computersysteme von Finanzinstituten einzudringen. Bislang hatte es geheißen, den Angreifern sei es nicht geglückt, in die Systeme einzudringen.

Bei der Attacke am Freitag vergangener Woche waren Zehntausende Windows-Computer verschlüsselt worden. Die Urheber wollten damit von Firmen wie dem staatlichen britischen Gesundheitsdienstleister NHS, dem französischen Autobauer Renault und der Deutschen Bahn Geld erpressen, damit diese wieder Zugang zu ihren Rechnern erhalten.


Beliebt

VERBINDEN