Schleswig-holsteinischer Landtag wählt CDU-Politiker Schlie zum Präsidenten

Kiel - Vier Wochen nach der Wahl hat Schleswig-Holsteins Landtag seine Arbeit aufgenommen. Der CDU-Abgeordnete Klaus Schlie kandidiert erneut als Landtagspräsident. Nach einem ökumenischen Gottesdienst wird FDP-Fraktionschef Wolfgang Kubicki als Alterspräsident die Sitzung am Vormittag eröffnen. Ein neuer Ministerpräsident wird voraussichtlich Ende des Monats gewählt. CDU-Fraktionschef Daniel Günther will sich am 28. Juni zum Nachfolger des SPD-Politikers Torsten Albig wählen lassen.

CDU, Grüne und FDP verhandeln derzeit über die Bildung einer sogenannten Jamaika-Koalition. Er wurde von der CDU als stärkste Fraktion vorgeschlagen, Gegenkandidaten gab es nicht.

Im Anschluss an die Plenarsitzung am Dienstag konstituiert sich der Innen- und Rechtsausschuss, der im Zusammenhang mit der Rocker-Affäre bei der Landespolizei bereits am Mittwoch aktiv werden soll. Sieben Parlamentarier enthielten sich. Der Landtag sei als eines der maßgeblichen staatlichen Organe verpflichtet, derartigen Geisteshaltungen "mit aller Macht entgegenzutreten", sagte er.


Beliebt

VERBINDEN