NBA-Finals: Golden State fehlt nur ein Sieg zum Titel

Durant versenkte 45 Sekunden vor Ende den vorentscheidenden Drei-Punkte-Wurf, der die Warriors mit 114:113 in Führung brachte.

Die Warriors setzten sich mit 118:113 (67:61) durch, obwohl Cleveland drei Minuten vor Schluss noch mit 113:107 geführt hatte. Noch nie hat eine Mannschaft in den NBA-Finals einen solchen Rückstand wettgemacht.

Die ganze F.A.Z. jetzt auch im Web, mit zusätzlichen Bildern, Videos, Grafiken. "Ich habe nur auf das Netz geschaut", sagte Durant, der seine erste Saison bei den Warriors bestreitet. "Ich arbeite schon mein ganzes Leben an diesem Wurf. Zu sehen, wie er reinging, das war befreiend". Die Warriors haben damit in der Nacht auf Samstag (3 Uhr MEZ) den ersten Matchball und könnten als erstes Team der NBA-Geschichte "perfekte Playoffs" (16 Siege, keine Niederlage) schaffen. Klay Thompson und Stephen Curry steuerten 30 und 26 Punkte zum Erfolg bei.

Das neue Angebot für den klugen Überblick: Die wichtigsten Nachrichten und Kommentare der letzten 24 Stunden - aus der Redaktion der F.A.Z. - bereits über 100.000 mal heruntergeladen.

In der "best-of-seven"-Serie steht es nun 3:0 für die Warriors, denen nur mehr ein Sieg zum Titelgewinn fehlt". Im Vorjahr hatte Cleveland nach zwei Niederlagen gegen Golden State die Endspielserie noch gedreht und den Titel gewonnen.

Das vierte Finalspiel wird am Freitag ebenfalls in Cleveland ausgetragen.


Beliebt

VERBINDEN