Süßer Elefantenbulle im Kölner Zoo geboren

Da staunte das Personal des Kölner Zoos, als ihnen gestern Morgen unerwartet Elefantenjunge Kitai seinen Rüssel entgegenstreckte. Eigentlich hatte man mit der Geburt des asiatischen Bullenjungtiers deutlich später gerechnet. Mutter ist "Tong Koon", der Vater des Neuzugangs heißt "Sang Raja".

Der Kölner Zoo freut sich über den dritten Dickhäuter-Nachwuchs in diesem Jahr!

Nach "Jung Bul Kne" und "Moma" ist die Elefantenherde im Zoo um ein weiteres Mitglied gewachsen: "Kitai" wird der kleine heißen, was so viel bedeutet wie "Hoffnungsvoller Herrscher". Am Donnerstagmorgen gegen 7 Uhr wurde das Jungtier auf der Anlage entdeckt.

"Vier Geburten in einem Jahr sind eine absolute Rarität", erklärt Zoodirektor Prof.

Die Herde ist damit auf 16 Tiere angewachsen. Im Sommer erwartet Leitkuh "Kreeblamduan" auch Nachwuchs. Elefanten sind in freier Wildbahn durch ständige Bejagung und die Zerstörung ihres Lebensraumes vom Aussterben bedroht.


Beliebt

VERBINDEN