16-Jähriger im Rhein vermisst

In Köln-Rodenkirchen wird seit Montagabend ein 16-jähriger Junge vermisst, der wohl ein kühlendes Bad im Rhein nehmen wollte und nicht schwimmen konnte. Daraufhin machten sich Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei aus der Luft, vom Wasser und vom Ufer aus auf die Suche nach dem vermissten Jungen.

Am Montag ging nach Angaben der Feuerwehr um 17.15 Uhr ein Notruf bei der Feuerwehr ein. Der Jugendliche war im Rhein schwimmen gegangen, Zeugenaussagen zufolge aber schnell unter der Wasseroberfläche verschwunden und nicht mehr aufgetaucht.

Die Suche wurde unterstützt durch zwei Feuerwehrboote und Hubschraubern von Feuerwehr und Polizei.

Ein 15 Jahre alter Freund des Jugendlichen war Augenzeuge und musste seelsorgerisch betreut werden, teilte die Feuerwehr mit. Gegen 21 Uhr beendeten die Einsatzkräfte die Suche. Nach drei Stunden wurde die Suche erfolglos abgebrochen. Von Feuerwehr und Rettungsdienst waren 67 Einsatzkräfte mit 14 Fahrzeugen im Einsatz. Laut Polizei handelt es sich bei dem 16-Jährigen um einen Flüchtling.


Beliebt

VERBINDEN