Auftaktsieg für Confed Cup-Gastgeber Russland

Gastgeber Russland ist erfolgreich in den Confederations Cup gestartet. Zur Freude von Kremlchef Putin startet die Sbornaja mit einem 2:0 gegen Neuseeland ins Turnier und weiß dabei zu überzeugen. Heute geht es los mit dem Spiel des Gastgebers Russland gegen den Ozeanien-Meister Neuseeland.

Bevor der Ball rollte, ließ es sich Putin nicht nehmen, unmittelbar vor dem Eröffnungsspiel eine kurze Rede zu halten.

Die Erwartungen an Russland für den Confederations Cup als auch für die WM 2018 im eigenen Land sind trotz des Absackens auf Rang 63 der FIFA-Weltrangliste hoch.

Russland kann nun mit mehr Selbstvertrauen das Spitzenspiel der Gruppe A gegen Portugal am kommenden Mittwoch in Moskau angehen. Schon nach drei Minuten musste der Neusseland-Goalie bei einem Schuss von Aleksander Golowin klären (3.). Kurz danach war es Tommy Smith, der für seinen Tormann auf der Linie rettete (9.). Ein Eigentor am neuseeländischen Kasten brachte die Russen in der 31. Minute in Führung.

Stefan Marinovic
Stefan Marinovic macht sich breit und wehrt gegen Aleksandr Erokhin

Neun Minuten später machte es Gluschakow besser, der den Ball über den herausstürmenden Marinovic Richtung Tor lupfte. "Wir waren im ersten Spiel angespannt". Den von der Stange abprallenden Ball drückte schließlich Boxall bei seinem Rettungsversuch über die Linie. Die beste Möglichkeit der All Whites vor der Pause hatte England-Legionär Chris Wood in der 22. Minute, als er aus 18 Metern knapp das Ziel verfehlte. Die Neuseeländer zeigten sich indes über weite Strecken überfordert und waren mit ihrem 5-3-1-1-System fast ausschließlich auf die Absicherung des Tores ausgerichtet.

Auch der zweite Durchgang lieferte ein unverändertes Bild. Ich bin mit dem Ergebnis und mit bestimmten Spielweisen zufrieden. Im Abschluss war das Team des früheren Dresdner Torwarts Tschertschessow aber bis zum zweiten Treffer von Russlands Torschützenkönig Smolow viel zu harmlos.

Im Krestowski Stadion von St. Vor dem Anpfiff gibt es eine stimmungsvolle Zeremonie zur Eröffnung, an der auch Brasiliens Fußball-Legende Pelé beteiligt sein soll. Die gesamte Krestowski Halbinsel im Norden der Stadt, an deren Spitze sich das neue WM-Stadion befindet, war für den öffentlichen Verkehr gesperrt worden.


Beliebt

VERBINDEN