Europameister Portugal zum Confed-Cup-Auftakt 2:2 gegen Mexiko

Europameister Portugal startet gegen Mexiko ins Turnier.

Als Erster kam der portugiesische Superstar enttäuscht über das 2:2 (1:1) gegen Mexiko aus der Kabine, rüttelte an einer verschlossenen Tür und stapfte dann wortlos an den Journalisten vorbei zum Mannschaftsbus. Gegen ihn laufen Ermittlungen wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung, außerdem gibt es Spekulationen über einen möglichen Wechsel des Weltfußballers von Real Madrid. Fünf Minuten später schoss Hector Moreno das 2:2. "Dieses Unentschieden eröffnet uns alle Chancen auf das Halbfinale". Für den Endstand sorgte dann Eduardo Vargas in der Nachspielzeit. Nach ordentlichem Beginn war der 23-Jährige von der Mammutaufgabe doch etwas überfordert. Direkt im Anschluss jubelte Portugal das erste Mal - allerdings vergebens, Schiedsrichter Néstor Pitana aus Argentinien verwehrte dem Treffer von Nani nach Rücksprache mit dem Videoschiedsrichter die Anerkennung.

Der Weltfußballer legte in der 34. Minute die Führung durch Ricardo Quaresma mit einer feinen Einzelleistung auf, Cedric (86.) schien den schmeichelhaften Sieg des Favoriten spät klar zu machen. Nach einem schweren Patzer von Dortmunds Gurreiro traf Hernández nach Pass von Vela zum Ausgleich - es war der 48. Treffer im Nationaltrikot für Chicharito.

Die Portugiesen spielen zunächst um 17.00 Uhr (Sport1) in Kasan gegen Mexiko.


Beliebt

VERBINDEN