Nach Brandanschlägen auf Bahn: Keine neue Spur von Tätern

Nach den Brandanschlägen auf Bahnanlagen in mehreren deutschen Städten läuft der Gleisverkehr an den meisten Orten inzwischen wieder weitgehend reibungslos.

Eine Absperrung der Polizei im Berliner S-Bahnhof am Treptower Park. In Hamburg und Schleswig-Holstein fallen noch Regionalzüge aus. Die Züge der Linie RE81 zwischen Hamburg und Ahrensburg verkehren nur bis Hamburg Rahlstedt.

Knapp drei Wochen vor dem G20-Gipfel in Hamburg haben Unbekannte an zahlreichen Bahnstrecken in ganz Deutschland Brandanschläge verübt. Auch in Berlin, Leipzig und Dresden sowie im Raum Köln könne es noch zu einzelnen Verzögerungen kommen. Vielerorts kam es daraufhin zu Verspätungen und Zugausfällen. Die Ermittlungsbehörden schließen mit Blick auf den G20-Gipfel Anfang Juli in Hamburg einen politischen Hintergrund nicht aus.


Beliebt

VERBINDEN