Nasa findet zehn neue erdähnliche Planeten

Mit der neusten Entdeckung sind jetzt 50 erdähnliche Planeten in der Milchstraße bekannt - insgesamt wurde die Existenz von 2.235 Exoplaneten bestätigt. Von den insgesamt 219 sogenannten Exoplaneten seien zehn fast so gross wie die Erde und könnten die Voraussetzungen für Leben bieten, da sie sich in einer "habitablen "Zone befinden".

Mountain View - Wissenschafter der US-Raumfahrtbehörde Nasa haben einen Katalog mit mehr als 200 mithilfe des Weltraumteleskops Kepler erspähten potenziellen Exoplaneten vorgestellt.

Die Ergebnisse bedeuten, dass "wir wahrscheinlich nicht alleine sind", erklärt Kepler-Wissenschaftler Mario Perez. In ihr gibt es rund 200 Milliarden Sterne. Ob die neu entdeckten Planeten auch tatsächlich als Planeten eingestuft werden können, ist deshalb noch nicht näher bestimmt.

Das Teleskop entdeckte laut Nasa insgesamt 219 neue potenzielle Exoplaneten, doch nur wenige von ihnen weisen erdähnliche Charakteristika auf: Dazu gehört neben der Größe vor allem die Distanz, die die Planeten zu ihrer Sonne haben.

Die Zahl der Exoplaneten-Kandidaten, die "Kepler" in den vergangenen Jahren entdeckt hat, steigt damit auf mehr als 4000.

Als Exoplant alias extraosolarer Planet bezeichnet man in der Regel einen Himmelskörper außerhalb der Anziehungskraft unserer Sonne und somit außerhalb unseres Sonnensystems, der aber zugleich der Anziehungskraft eines anderen Sterns unterliegt. Allerdings können auch andere Phänomene derartige Helligkeitsschwankungen erzeugen, etwa zwei sich umkreisende Sterne.


Beliebt

VERBINDEN