Tennis: Haas im Achtelfinale von Stuttgart gegen Federer

Für Tommy Haas gibt es auf seiner Abschiedstour ein Rasenduell mit seinem Kumpel Roger Federer.

Tommy Haas legte nach seinem Coup in Stuttgart tröstend seinen Arm um die Schulter von Topstar Roger Federer.

Der Spanier Rafael Nadal (31) hatte zuvor die mehr als zweimonatige Pause seines langjährigen Rivalen Federer (35) als gewagt bezeichnet. "Ich habe nach dem Break in Satz zwei vielleicht etwas freier aufgespielt", fand Haas selbst den Wendepunkt einer Partie, die bis dahin nicht annähernd den Ausgang offenbart hatte, die sie letztlich fand. Danach ging es schleichend bergab.

Nach insgesamt vier Schulteroperationen wird Haas, der in diesem Jahr zum ersten Mal als Turnierdirektor des Masters in Indian Wells fungierte, zum Ende des Jahres voraussichtlich aufhören. Ich muss sicher besser spielen, um eine Chance zu haben.

Doch soweit will er noch nicht denken. Im Halbfinale der Olympischen Sommerspiele in Sydney hatte der damals 22-jährige Haas das aufstrebende Talent aus der Schweiz glatt 6:3, 6:2 besiegt. Der Weltranglisten-187. Hanfmann leistete der deutschen Nummer zwei vor allem im ersten Satz großen Widerstand, obwohl er erst sein zweites ATP-Turnier und sein erstes auf Rasen bestritt. Matchball zum erst 4. Sieg gegen Federer.

Doch ehe Roger Federer seine sieben Sachen auf dem Stuttgarter Killesberg zusammen packte, um sich ins Ostwestfälische aufzumachen, da wurde er noch von einem Reporter auf Englisch gefragt, wie er sich denn fühlen würde in der Haut des Stuttgarter Turnierdirektors, dem das große Zugpferd nun bereits im ersten Match abhanden gekommen ist. "Man kann sich nie sicher sein, dass es immer so gut weitergeht", sagte Federer in Anspielung auf seine fantastische Matchbilanz in dieser Saison. "Aber man weiß nie, was passiert", sagte Haas, nachdem er fünf anderen Deutschen um Philipp Kohlschreiber ins Achtelfinale gefolgt war.

In Stuttgart verpasste Florian Mayer (Bayreuth) als einziger Deutscher am Dienstag das Achtelfinale.


Beliebt

VERBINDEN