Verspätungen wegen Kabelbrand nahe S-Bahnhof Treptower Park

Betroffen ist nach Bahnangaben der Großraum Leipzig―Dresden―Chemnitz und Halle (Saale). Hinweise auf den oder die Täter gebe es allerdings bislang nicht. Nach dem Brandanschlag kommt es weiterhin zu Einschränkungen im S-Bahn-Verkehr. Der für politisch motivierte Taten zuständige Staatsschutz der Kriminalpolizei ermittelt. Besonders betroffen seien die Strecken Leipzig-Dresden, Leipzig-Coswig, Leipzig-Chemnitz, Leipzig-Halle und Leipzig-Erfurt mehr Zeit einplanen. Betroffen waren neben Berlin unter anderem Hamburg, Köln, Dortmund, Leipzig und mindestens ein Ort in Niedersachsen. Diese entfallen zwischen Berlin und Decin. Die Halte Leipzig Gohlis, Leipzig Olbrichtstraße, Slevogtstraße, Leipzig-Wahren und Leipzig-Lützschena entfallen. Die Halte Leipzig Messe und Leipzig/Halle Flughafen entfallen. Ein Busnotverkehr zwischen Leipzig Hbf und Leipzig-Liebertwolkwitz ist eingerichtet. Zwischen Dortmund und Bochum komme es auf beiden Richtungen zu Verspätungen zwischen zehn und 15 Minuten.

Eine Sprecherin der Deutschen Bahn sagte, der Zugverkehr auf der Strecke Hamburg-Lübeck sei zwischen Rahlstedt und Ahrensburg unterbrochen. Die Reisezeit verlängert sich um ca.

In Hamburg übernahm der Staatsschutz die Ermittlungen.

Schon vergangene Woche waren auf "Indymedia" Krawalle gegen den G20-Gipfel angekündigt worden: "Es gilt die letzten Wochen vor dem G20 die warmen Tage und Nächte zu nutzen, um den Tag X den Friedel zu einer Zeit der Solidarität und des Widerstands zu machen", heißt es bei Indymedia wörtlich.

Nach Angaben der Bahn müssen Reisende und Pendler auf vielen Strecken mit massiven Verspätungen von bis zu einer Stunde rechnen. In der Nacht zum Montag hätten im Stadtteil Eidelstedt und im Bereich Höltigbaum Kabel neben den Gleisen gebrannt, erklärte ein Polizeisprecher am Montagmorgen. Wegen der defekten Signalanlagen seien Streckenteile nicht befahrbar.

Berlin. Der Kabelbrand am Berliner S-Bahnhof Treptower Park war nach Erkenntnissen der Ermittler ein Brandanschlag. Weitere Einzelheiten waren zunächst unklar. Am 7. und 8. Juli treffen sich beim G20 Staats- und Regierungschefs aus den führenden Industrie- und Schwellenländern sowie Vertreter der EU in Hamburg.

Durch den Anschlag am S-Bahnhof Treptower Park kam es im Berufsverkehr am Montagmorgen zu erheblichen Einschränkungen. Wie lange der Zugverkehr beeinträchtig bleibt, war zunächst nicht abzusehen. Bei dem Feuer seien unter anderem Signalkabel beschädigt worden.


Beliebt

VERBINDEN