Radsportler Burghardt holt deutschen Meistertitel - Erfurter Kittel geht leer aus

Er gewann sein Heimspiel und verwies nach 213,4 Kilometern zeitgleich Exmeister und Teamkollege Emanuel Buchmann auf den zweiten Platz. Insgesamt 11 Mal mussten die Herren durch die Chemnitzer Stadtteile fahren.

Einzelkämpfer John Degenkolb hatte in einer mutigen Attacke versucht, das von 20.000 Zuschauern verfolgte Rennen zwei Runden vor Schluss für sich zu entscheiden. Mit 43 Sekunden Rückstand auf den Ersten fuhr er über die Zielgerade.

Chemnitz. Die Bora-hansgrohe-Mannschaft hat die deutsche Straßenmeisterschaft der Radprofis unter sich ausgemacht. Die drei Erstplatzierten gehen am kommenden Samstag beim Grand Départ der 104. Tour de France in Düsseldorf mit großen Erwartungen an den Start. "Ich bin durch die schlechten und guten Zeiten des deutschen Radsports gegangen", sagte er dazu. Buchmann attackierte bei der letzten Fahrt über den Gornauer Berg etwa 9 km vor dem Ende, Burghardt folgte ihm und hatte im Sprint die größten Reserven. Beide hatten aber drei Runden vor Schluss den Anschluss zur Spitze verloren und waren aus dem Rennen. Die deutschen Top-Sprinter Marcel Kittel und Titelverteidiger André Greipel hatten mit dem Rennausgang nichts zu tun. Bereits beim Auftakt-Zeitfahren über 14 Kilometer, bei dem der alte und neue deutsche Meister Tony Martin zu den großen Favoriten gehört, wollen Kittel und Greipel alles geben. Im Zeitfahren scheiterte sie nach 31,2 Kilometern am Freitag an der Dauermeisterin Trixi Worrack aus Dissen, im Straßenrennen tags darauf an der Überraschungs-Meisterin Lisa Klein aus Völklingen.


Beliebt

VERBINDEN