Bremen: Mütter streiten um Kinderwagenplatz - Polizei schreitet ein

Ein eigentlich harmloser Streit eskaliert. Zwei weitere Beamten wurden ebenfalls verletzt. Erst einem Großaufgebot der Polizei gelang es, die Situation zu beruhigen.

Kinderwagenplätze in Bussen sind rar. Dort ist am Samstagabend ein Streit zwischen vier Müttern eskaliert. Wie die Beamten mitteilten, wollten die Frauen mit ihren Kinderwagen gemeinsam einsteigen, konnten sich im Bus aber nicht einigen, wer welchen Platz bekommt und bedrängten sich körperlich. Sie bedrängten sich dabei nicht nur körperlich, sondern eine rief sogar ihren Mann an, der mit seinem Bruder zum Ort des Geschehens anrückte. Einer der Männer schlug eine Polizistin.

Zeitgleich mit den Brüdern traf auch die Polizei ein, die Handgreiflichkeiten verhindern wollte. Daraufhin griff der Ehemann aber einen der Polizisten an, sein Bruder verpasste einer Polizistin einen Faustschlag.

In der Zwischenzeit versammelte sich um den Bus ein Pulk von rund 50 Schaulustigen. Gegen sie wird wegen Körperverletzung, Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.


Beliebt

VERBINDEN