Gericht weist Forderung an Boris Becker ab

Es bleibt also spannend wie sich die Dinge rund um Beckers Finanz-Drama entwickeln werden beziehungsweise, ob es letzten Endes überhaupt eines gibt!

Beckers Rückzahlung sei deshalb nicht fällig, da "Weder eine Kündigung des Darlehens noch eine Aufhebungsvereinbarung oder das Vorliegen eines sonstigen Beendigungsgrundes nachgewiesen wurde". Aber: Cleven hat die Möglichkeit, binnen 30 Tagen Berufung einzulegen.

Ende 2007 sind es 18,2 Millionen Euro. So berichtet die "Bild", dass Becker seit 16 Jahren in Geldnot steckt!

Im Zuge dieses Urteils hat sich vergangene Woche ein langjähriger Geschäftspartner Beckers gemeldet: Hans-Dieter Cleven aus Zug erklärte, er wolle in diesem Insolvenzverfahren eine Forderung von über 40 Millionen Franken geltend machen.

Ein Jahr später waren es 8,9 Millionen.

Ende 2003 beliefen sich die Schulden bei Cleven auf 6,1 Millionen Euro.

Wann und wie zahlt Becker?

Im August 2008 werden die Schulden des Tennisstars mit 5,1 Millionen Schweizer Franken, 20,7 Millionen Euro und 1,7 Millionen US-Dollar beziffert. In der Urteilsschrift haben die Richter die Entwicklung der Schulden aufgeschlüsselt.

Ende 2005 13,1 Millionen Euro. Er muss 38 Millionen Euro an Cleven zurückzahlen. "Ich komme allen meinen Verpflichtungen gegenüber meinen Mitarbeitern und sonstigen monatlichen Ausgaben nach".


Beliebt

VERBINDEN