Junger Mann will Nachbarin mit Kabel erdrosseln

Frankfurt (ots) - (mc) Am frühen Samstagabend (08. Juli 2017) wurde ein Mann in der Oswaltstraße wegen des versuchten Mordes an seiner Nachbarin festgenommen. Die 61-Jährige hatte allerdings nochmal Glück im Unglück. Der 25-Jährige hatte am Samstagabend gegen 18.30 Uhr in der Oswaldstraße nach Angaben der Polizei eine 61-jährige Nachbarin mit einem Kabel gewürgt. Als er sich seinem Vater anvertraute, informierte dieser die Rettungsleitstelle und suchte die Frau auf, die sich in einem kritischen Zustand befand, aber noch lebte.

Die Polizei nahm den 25-jährigen widerstandslos fest. Die Hintergründe für die Tat sind noch nicht abschließend geklärt, aber nach ersten Erkenntnissen in seiner Person zu finden. Der Täter sitzt in Untersuchungshaft. Sein Opfer liegt derzeit noch im Koma, befindet sich aber außer Lebensgefahr.

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? . Dort lauerten Unbekannte einem Mann auf.


Beliebt

VERBINDEN