Tatort U-Bahnhof Gesundbrunnen Schläger trat Mann die Rolltreppe runter

Nach einer brutalen Attacke im Berliner U-Bahnhof Gesundbrunnen fahndet die Polizei mit Hilfe von Fotos nach zwei Verdächtigen.

Die Gesuchten, die auf den Aufnahmen einer Überwachungskamera in dunklen Jacken zu sehen sind, werden verdächtigt, am 27. Januar gegen 22.30 Uhr auf der Rolltreppe die Opfer geschlagen, getreten und einen der Männer gewürgt zu haben.

Die Polizei in Berlin sucht die hier abgebildeten Männer. Gegen 22.30 Uhr fuhren sie mit einer Rolltreppe nach unten zum Bahnsteig der Bahnlinie U8, als sie nach eigenen Angaben plötzlich ein lautes Schreien hinter sich hörten.

Einer der Täter soll sich mit beiden Händen auf das Geländer der Rolltreppe gestützt und mit beiden nach vorne geschwungenen Beinen gegen den Oberkörper eines 20-Jährigen getreten haben, berichtet die Polizei. Dieser stürzte die Rolltreppe hinunter. Nun griffen beide Täter den 23-jährigen Begleiter an und traten ihm mit den Beinen gegen den Oberkörper und das Gesicht. Ihm gelang es zwar, einen der beiden Angreifer zu umklammern, er stürzte jedoch während des Gerangels und zog sich eine Platzwunde am Kopf zu.

Nachdem einer der Unbekannten den dritten jungen Mann im Alter von 22 Jahren derart würgte, dass diesem kurzzeitig die Luft wegblieb, flüchtete das Duo unerkannt.

Der Fall erinnert an einen Vorfall im Oktober vergangenen Jahres. Zwei von ihnen wurden verletzt. Die Frau erlitt dabei schwere Verletzungen. Der 22-Jährige blieb glücklicherweise unverletzt.

► Wer kann Angaben zur Identität oder zum Aufenthaltsort der Unbekannten machen? Die Berliner Kriminalpolizei fahndet nun nach den Unbekannten.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 4664-373321 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.


Beliebt

VERBINDEN