Waldbrände: Kanada und Kalifornien rufen Notstand aus

Das Ausmaß der Waldbrände in Kanada ist groß: An mehr als 180 Stellen im Westen des Landes brachen Feuer aus. Laut übereinstimmenden Medienberichten ist bisher noch nichts über Verletzte oder gar Tote bekannt, Tausende mussten jedoch bereits ihre Häuser verlassen.

Angesichts zahlreicher Waldbrände hat die kanadische Provinz British Columbia 100 Millionen kanadische Dollar (68 Millionen Euro) Soforthilfe bereit gestellt. Betroffen ist auch die Gegend nordöstlich von Vancouver. Hunderte Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Die meisten der Brände seien von Blitzen ausgelöst worden, viele aber auch von Menschen, teilten die Behörden mit. Der Wetterdienst ging davon aus, dass das derzeit herrschende heiße und trockene Wetter die Brände weiter anfachen könnte. Erst 2016 hatte die Provinz Alberta infolge einer Reihe von Waldbränden den Notstand ausgerufen.


Beliebt

VERBINDEN