Schrecklicher Unfall! Deshalb sollte jeder Radfahrer einen Helm tragen

Frankfurt - Ein 43-jähriger Rennradfahrer ist am Sonntagnachmittag gegen 15.30 Uhr in Oberrad tödlich verunglückt. Er war ohne Helm unterwegs. Auf der Längsstange seines Rades transportierte er seinen 8-jährigen Sohn. Sein Kind, das einen Helm getragen hatte, trug bei dem Unfall nur leichte Verletzungen davon. Es trug einen Helm.

Als der Mann schließlich auf die Straße wechseln wollte, verlor er laut ersten Ermittlungen der Polizei das Gleichgewicht, geriet ins Straucheln, überschlug sich und stürzte zu Boden. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Unfallstelle abgesperrt, wie die Polizei mitteilt. Dieser versuchte den Gestürzten noch vor Ort zu reanimieren - ohne Erfolg.


Beliebt

VERBINDEN