Golfprofi Grace stellt historische Major-Bestmarke auf

Georgs Kanal in der Nähe der Stadt Southport zwischen Liverpool und Blackpool, gelang ihm damit die niedrigste Runde, die jemals in der Geschichte der 441 Major-Turniere (Masters, US Open, PGA Championship, British Open) gespielt wurde. Auf seiner Rekordrunde spielte Grace auf dem Par-70-Kurs an der Nordwestküste Englands acht Birdies.

Der Südafrikaner Branden Grace hat mit einer Traumrunde bei den 146.

Bei perfekten äußeren Bedingungen im Royal Birkdale Golf Club, an der Küste des St.

Zuvor lag die Bestmarke bei 63 Schlägen.

"Es fühlt sich großartig an, eine außergewöhnliche Runde von Anfang an", sagte Grace.

In der Gesamtwertung verbesserte sich der Weltranglisten-35. um 40 Plätze auf den fünften Rang mit sieben Schlägen Rückstand auf den führenden Amerikaner Jordan Spieth. Mit 199 Schlägen hat der 23-Jährige vor der Schlussrunde drei Schläge Vorsprung auf seinen Landsmann Matt Kuchar, dem ein Doppel-Bogey am 16. Loch schwer traf.

Mit vier über Par (214 Schläge) belegt Kaymer vor dem Schlusstag den 56. Dem 32-Jährigen aus Mettmann, der mit Mühe den Cut geschafft hatte, gelang nach zwei 72er Runden am Samstag eine Par-70. Mit dem Gesamtscore von 215 (5 über Par) fiel er aber vom 45. Platz deutlich zurück.


Beliebt

VERBINDEN