Dunkin Donuts: Steht die Fast-Food-Kette vor der Schließung?

Deshalb mussten einige neu eröffnete "Dunkin' Donuts"-Filialen auch sofort schließen".

Zwei deutsche Betreiber der Donut- und Kaffeekette Dunkin' Donuts haben laut dem "Kölner Stadtanzeiger" einen Insolvenzantrag gestellt. Die Löhne der betroffenen Mitarbeiter sind bis November gesichert. "Infolge des zunehmenden Fernbusverkehrs hat sich dort die Laufkundschaft spürbar verringert", heißt es in einem Statement gegenüber dem "Kölner Stadtanzeiger". Doch was danach passiert, ist unklar. Konkret betroffen sind nun erst einmal 32 Filialen in NRW, Berlin und Leipzig, denen eine Schließung droht. Das Insolvenzverfahren sei geeignet, um die Geschäftsbetriebe nachhaltig zu sanieren.

Der vorläufige Insolvenzverwalter will in den kommenden Wochen die Sanierungsoptionen prüfen und dabei eng mit der US-amerikanischen Franchisegeberin zusammenarbeiten. Weltweit zählt das Unternehmen mit insgesamt knapp 11.000 Filialen zu den beliebtesten Fettbäckern.


Beliebt

VERBINDEN