Partielle Mondfinsternis und Sternschnuppen

Denn heute gibt es eine partielle Mondfinisternis zu bestaunen. Auch in NRW war der leuchtende Mond teilweise zu sehen. Der Himmel wird hier laut Wetterberichten größtenteils wolkenlos sein.

Deutschland steht am Montagabend, 7. August, eine partielle Mondfinsternis bevor. Denn der Aufgang des Mondes erfolgte erst nach Mitte der Finsternis. Und dann geht alles ganz schnell: Um genau 21:19 Uhr wird das Spektakel dann schon wieder vorbei sein. Vollständig beendet ist die Finsternis schließlich mit dem Austritt aus dem Halbschatten um 22.53 Uhr. Wenn der Mond heute Abend aufgeht, ist eine partielle Mondfinsternis nämlich bereits in vollem Gange. In der Nacht zu Mittwoch steige landesweit die Schauergefahr, dafür komme dann aber bei Temperaturen von 23 bis 27 Grad auch am Mittwoch tagsüber wieder die Sonne zum Vorschein. Bis 21.18 Uhr wird er sich im Kernschatten der Erde sich befinden. Wer in Deutschland am Montag den teilweise verdunkelten Mond sehen will, sollte bei Mondaufgang zum Himmel schauen, sagte Alexander Weis von der Vereinigung der Sternfreunde in Heppenheim. Von Deutschland aus ist diesmal nur der zweite Teil der "Mofi" zu sehen. Dann können mit etwas Glück pro Stunde zwischen 100 und 140 Sternschnuppen beobachtet werden.

Im Westen und Norden hat vielerorts Schleierbewölkung den Blick auf den Mond getrübt. Dort ist die Sonne neun Minuten später untergegangen. Die Sicht wird zwar durch Licht getrübt, bei günstigem Wetter seien aber beide Himmelereignisse mit freiem Auge zu sehen, wie die Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie (WAA) mitteilte.

Auch mit einer Kamera lässt sich die Mondfinsternis ohne Filter aufnehmen.


Beliebt

VERBINDEN