Verdächtige in Haft | Unternehmer-Mord nach 11 Jahren aufgeklärt

Der grausame Raubmord passierte am 9. November 2006 - jetzt hat die Polizei Hagen den Fall aufgeklärt! Die Kernaussagen: Neue Ermittlungstechniken führten zu einem Häftling, der wegen einer anderen Sache schon einsaß.

Dieser Artikel stand am 12. November 2006 im Stadtanzeiger Hagen. Zunächst unbekannte Täter erbeuteten Bargeld und Schmuck. Der Festnahme gingen umfangreiche Ermittlungs- und Fahndungsmaßnahmen voraus. Durch verbesserte DNA-Analysen konnte nun einer der Verurteilten, ein mittlerweile 50-Jähriger aus Lünen, auch mit dem Tatort in Hagen in Verbindung gebracht werden.

Nach dem Verbrechen an dem Geschäftsmann und seiner Lebensgefährtin arbeitete die Mordkommission insgesamt 262 Spurenakten mit mehr als 1700 Einzelspuren ab.

Polizeisprecher Ulrich Hanki (60) bestätigt: "Am vergangenen Donnerstag wurde ein 45-jähriger Mann bei seiner Einreise aus Bosnien und Herzegowina am Dortmunder Flughafen durch Kräfte eines Spezialeinsatzkommandos festgenommen". Im Lauf der Jahre wurden zahlreiche Zeugen befragt und kriminaltechnische Untersuchungen vorgenommen. Zwei bei dem Raub erbeutete hochwertige Uhren tauchten 2009 und 2011 in den Niederlanden auf, führten allerdings immer noch nicht zum Erfolg. Erst der Fall in Rottach-Egern lieferte den Fahndern die wohl entscheidenden Hinweise.


Beliebt

VERBINDEN