Wieder Ärger für Mario Balotelli

Vicenza. Neuer Ärger für Mario Balotelli: Der italienische Skandal-Stürmer ist erneut beim Überschreiten des Tempolimits erwischt worden.

Laut dem Blatt fuhr Balotelli mit einer Geschwindigkeit von 200 Stundenkilometern.

Das bestätigte ein Beamter der französischen Nachrichtenagentur AFP. Demnach überschritt der 26-Jährige die Geschwindigkeitsbegrenzung von 130 Stundenkilometern um ein paar Dutzend Kilometer.

"Super Mario" war in seinem Heimatland allein in den Jahren 2012 und 2013 18 Mal geblitzt worden, zumeist auf derselben Autobahn, auf der er auch jetzt wieder gestoppt wurde.

Balotelli sei aber im Gegensatz zu seinen früheren Kontrollen ruhig geblieben, hätte seine Strafe angenommen und sich entschuldigt, sagte Vicenzas Polizeisprecher. 2015 erhielt er in Großbritannien wegen zu schnellen Fahrens ein knapp einmonatiges Fahrverbot.


Beliebt

VERBINDEN