Amazon schließt DVD-Verleih Lovefilm

Amazon, das Lovefilm 2011 übernahm, und den Dienst längst so in seine Webseite integrierte, dass er deutlich hinter dem hauseigenen Streamingdienst zurücksteht, bestätigte gegenüber Spiegel Online das Aus. Auch der Standort in England sei betroffen, so eine Mitarbeiterin von Verdi.

Darin heißt es: "Wir danken allen Kunden, die den Lovefilm-DVD-Verleih genutzt haben".

Laut einem Bericht von Golem.de soll Amazon seinen Verleihdienst für DVDs und Bluray zum 31. Oktober 2017 einstellen.

Auch Amazon-Rivale Netflix bietet DVDs und Blu-ray zum Ausliehen aus. "In den letzten Jahren haben immer mehr Kunden Streaming-Services in Anspruch genommen, während gleichzeitig die Nachfrage nach DVDs und Blu-rays zum Ausleihen gesunken ist", erklärte Amazon in einer Stellungnahme.

Für die Mitarbeiter in Elmshorn soll es nach dem 31. Oktober weitergehen. Entlassungen seien keine geplant, so Amazon. Das nächstgelegene Amazon-Versandzentrum befindet sich allerdings im etwa 70 Kilometer entfernten Elmshorn. Lovefilm hatte sich ab 2003 zu einer viel genutzten Alternative zu den klassischen Videotheken vor Ort entwickeln noch bevor Streaming sich in einer breiten Bevölkerungsschicht durchsetzen konnte.


Beliebt

VERBINDEN