Japan verlegt Raketenabwehr in den Westen

Der Rundfunksender NHK berichtete, das Abwehrsystem werde in mehreren Städten im Westen des Landes installiert. Wie das japanische Verteidigungsministerium am Freitag mitteilte, werden die bodengestützten Flugabwehrraketensysteme in Hiroshima, Kochi, Shimane und Ehime stationiert. Tokio kündigte an, nordkoreanische Raketen abzuschießen, die japanisches Territorium bedrohten. Ministerpräsident Shinzo Abe kündigte an, die Regierung werde alles tun, um Leben und Eigentum der Bevölkerung zu schützen. Am Donnerstag hatte Nordkoreas Militär detaillierte Pläne zum Abschuss von vier Raketen in Richtung des US-Außengebiets Guam im Westpazifik vorgelegt, die Staatschef Kim Jong Un innerhalb einer Woche übermittelt werden sollten. Nordkorea hatte mit einem Angriff auf den US-Luftwaffenstützpunkt Guam im Pazifik gedroht.

Experten gehen unterdessen davon aus, dass Nordkorea derzeit neue U-Boot-gestützte Raketentests vorbereiten könnte. Die Aktivitäten ähnelten denen früherer derartiger Tests.


Beliebt

VERBINDEN