Nach Kreuzband-Verletzung: Reus nicht im BVB-Aufgebot für Champions League

Dies geht aus der Kaderliste hervor, welche die Europäische Fußball-Union (UEFA) am Montag veröffentlichte.

Es war zu erwarten - und ist trotzdem bitter: Nach seiner Operation am rechten Kreuzband fehlt Marco Reus im Aufgebot von Borussia Dortmund für die Gruppenphase der Champions League.

Sollte Dortmund die K.o. -Phase erreichen, könnten beide allerdings doch noch in der Champions League zum Einsatz kommen.

Februar darf Trainer Peter Bosz noch maximal drei Spieler nachnominieren, vorausgesetzt der BVB zieht ins Achtelfinale der Königsklasse ein. Das im Sommer von Manchester City verpflichtete Supertalent Jadon Sancho erfüllt die Kriterien hingegen nicht. Neuzugang Jadon Sancho fällt nicht unter die Regelung und steht wie Reus nicht im Kader.

Das restliche Aufgebot: Bürki, Weidenfeller, Reimann, Zagadou, Subotic, Bartra, Toljan, Sokratis, Piszczek, Schmelzer, Toprak, Durm, Sahin, Raphael Guerreiro, Rode, Dahoud, Kagawa, Castro, Weigl, Yarmolenko, Götze, Isak, Aubameyang, Philipp und Schürrle.


Beliebt

VERBINDEN