Dax schließt mit kleinem Plus

Frankfurt/Main. Der deutsche Aktienmarkt hat sich zur Wochenmitte ohne klaren Trend präsentiert. Letztlich gewann der deutsche Leitindex 0,40 Prozent auf 12 524,77 Punkte und baute damit seine Gewinnsträhne im September, der gewöhnlich als eher schwacher Börsenmonat gilt, bereits jetzt auf knapp 4 Prozent aus.

Unterstützung für den Dax kam vom deutlich nachgebenden Eurokurs, der im späten Handel sogar unter die Marke von 1,19 US-Dollar rutschte.

Für den MDax, in dem die Aktien der mittelgroßen Werte vertreten sind, ging es um 0,32 Prozent auf 25 310,57 Punkte aufwärts. Auf Tradegate stiegen Deutsche Post zuletzt um 0,7 Prozent.

Im Dax waren Autowerte anlässlich der Internationalen Automobilausstellung (IAA) gefragt. Anteilsscheine von Eon gaben um 0,5 Prozent nach.

Die Aktien von Zooplus brachen um mehr als 10 Prozent ein. Der Konzern hatte sich von 9,4 Prozent der Covestro-Anteile für 63,25 Euro das Stück getrennt. Für die Titel des Logistikkonzerns signalisierte sie ein Kurspotenzial von rund 30 Prozent. Der Apple-Zulieferer geriet damit in den Sog der vorabendlichen Kursverluste beim iPhone-Hersteller. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 kletterte auf 3528 Punkte. Der CAC 40 gab in Paris um 0,22 Prozent auf 5213,91 Punkte nach. In London weitete der Leitindex FTSE die Verluste des Vortages um 1,1 Prozent auf 7215,47 Punkte aus. An der Wall Street schlossen Dow Jones und S&P 500 knapp im Plus und erreichten mit Mühe neue Rekorde. Der Rentenindex Rex fiel um 0,14 Prozent auf 141,65 Punkte.


Beliebt

VERBINDEN