Frau überfährt drei Monate alten Yorkshire-Terrier in Langendreer

Die 17-Jährige führte ihren drei Monate alten Yorkshire-Terrier an der Leine.

Bochum (ots) - Noch ist diese Unfallflucht nicht geklärt, die sich am gestrigen 13. September im Bochumer Stadtteil Langendreer ereignet hat.

Die Fahrerin des Autos fuhr einfach weiter, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Dabei übersah die Frau eine Fußgängerin (17), die zu diesem Zeitpunkt mit ihrem Hund "Max" die Oesterheidestraße überquerte. Es handelt sich um einen VW Golf 5 in grauer Farbe. Max wurde von dem Auto erfasst und war laut Polizei "auf der Stelle tot". Sie sei 30 bis 40 Jahre alt, habe kurze dunkelbraune Haare und bei der Tat einen beigefarbenen Mantel getragen.

Die Polizei sucht Zeugen und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 0234-909-5206.


Beliebt

VERBINDEN