Landshut-Maschine kurz für Rücktransport

August arbeitet ein Team der Lufthansa Technik im brasilianischen Fortaleza emsig daran, die flugunfähige "Landshut" in Einzelteile zu zerlegen.

In technischer Feinarbeit schreiten die Vorbereitungen für den Rücktransport der historischen Lufthansa-Maschine "Landshut" von Brasilien nach Deutschland voran: Lufthansa-Ingenieure bauten am Mittwoch im brasilianischen Fortaleza die linke Tragfläche des Flugzeugs ab, wie ein AFP-Reporter aus Fortaleza berichtete. Für diese Maßnahme wurden die Triebwerke, von denen jedes rund anderthalb Tonnen wiegt, bereits entfernt und einige Meter entfernt auf Paletten gelegt. Zunächst musste die Maschine mit neuen Bugrädern versehen werden, um die zwischen anderen stillgelegten Flugzeugen stehende Boeing auf das Vorfeld zu fahren, sagte Lufthansa-Technik-Sprecher Jens Krüger der Deutschen Presse-Agentur.

"Wir würden die Maschine gerne vor der Bundestagswahl (24. September) nach Hause bringen", sagte Krüger. In den nächsten Tagen soll dann auch die rechte Tragfläche abgebaut werden.

In Friedrichshafen soll die Maschine dauerhaft als restauriertes Ausstellungsobjekt an das "Landshut"-Drama erinnern". Es soll künftig auf dem Gelände des Dornier Museums für Luft- und Raumfahrt in Friedrichshafen am Bodensee ausgestellt werden.

Die Rückholung der Maschine gestaltet sich zum Teil schwieriger als erwartet
Die Rückholung der Maschine gestaltet sich zum Teil schwieriger als erwartet

Aufgrund eines schweren Defekts am 14. Januar 2008 wurde das Flugzeug (letztes Kennzeichen: PT-MTB) nach 38 Jahren Dienst für fluguntauglich erklärt.

Insgesamt dürften Demontage, Transport und Zusammenbau am Ende einen Millionenbetrag kosten.

Mit der Entführung sollten inhaftierte RAF-Terroristen freigepresst werden. Im Zuge der Geiselnahme und eines mehrtägigen Irrflugs wurde der Flugkapitän Jürgen Schumann erschossen. Co-Pilot Jürgen Vietor musste die "Landshut" weiterfliegen nach Mogadischu in Somalia.

Am 18. Oktober stürmte das deutsche Anti-Terrorkommando GSG9 die "Landshut" in der somalischen Hauptstadt Mogadischu und befreite alle Passagiere und überlebenden Besatzungsmitglieder, drei Terroristen wurden getötet.


Beliebt

VERBINDEN