Menschen verletzt | Großbrand wütet in Industriehalle

Zwölf Menschen wurden bei dem Großbrand leicht verletzt. "Dieser Einsatz wird unsere Feuerwehr noch länger beschäftigen, denn zahlreiche Materialen und Gerätschaften müssen in den kommenden Tagen wieder aufbereitet werden", so ein Sprecher der Plettenberger Feuerwehr.

Plettenberg (ots) - Nach über 21 Stunden sind die letzten Einsatzkräfte der Feuerwehr nun wieder in ihre Standorte eingerückt.

Dem Feuer sei ein Wasserrohrbuch in der Galvanisierungs-Halle des Betriebs vorausgegangen, sagte ein Feuerwehrsprecher. Wegen möglicher Gefahren durch Chemikalien waren das Firmengebäude sowie benachbarte Wohnhäuser evakuiert worden.

Anwohner wurden aufgefordert, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Luftmessungen der Behörden hätten keine kritischen Werte ergeben.


Beliebt

VERBINDEN