Star-Architekt | Albert Speer junior stirbt nach Sturz

Der Städteplaner und Architekt, Albert Speer, ist tot. Vor allem die Innenstadt der Bankenmetropole in Frankfurt drückte er seinen Stempel auf.

Er sei im Alter von 83 Jahren gestorben, meldet die "Süddeutsche Zeitung" unter Berufung auf seine Familie.

Bei dem Sturz brach sich Speer unter anderem die Hüfte.

In Berlin war der Sohn von Hitlers Rüstungsminister u. a. für die Standort-Prüfung für ein neues Hertha-Stadion beteiligt. Speer zählte zu den renommiertesten Architekten in Deutschland. Seit 2007 war Albert Speer junior Mitglied des Kuratoriums Nationale Stadtentwicklungspolitik des deutschen Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung.


Beliebt

VERBINDEN