Tennis-Davis-Cup Deutschland zittert sich zum Doppelsieg

Dem deutschen Davis-Cup-Team fehlt nur noch ein Sieg zum Klassenerhalt in der Weltgruppe der 16 besten Tennis-Nationen.

Jan-Lennard Struff und Tim Pütz bestreiten wie erwartet das Doppel (ab 15.30 Uhr MESZ/DAZN) in der Davis-Cup-Relegation gegen Gastgeber Portugal. Dann kommen die Portugiesen (Sousa/ Elias) schnappen sich den zweiten mit 6:4 und den Dritten im Tie Break (7:5). Nach drei Sätzen hatte das deutsche Doppel noch mit 1:2 zurückgelegen. Teamchef Michael Kohlmann und Chef-Berater Boris Becker entschieden sich beim Stand von 1:1 für das Duo, das in der Tennis-Bundesliga gemeinsam für Halle spielt und in der vergangenen Woche das Challenger-Turnier in Genua gewann.

Es war jedoch ein Zittersieg: Struff, der in Abwesenheit der Top-Spieler Alexander Zverev, Mischa Zverev und Philipp Kohlschreiber die Interims-Nummer eins im Team des DTB ist, wurde seiner Führungsrolle auch über weite Strecken nicht gerecht.

Struff und Pütz beginnen konzentriert, holen sich den ersten Satz (6:2).

Am Sonntag geht's jetzt 12 Uhr (im Live-Ticker bei BILD) weiter mit dem Duell Joao Sousa gegen den favorisierten Struff. Für das abschließende Match sind Cedrik-Marcel Stebe und Pedro Sousa vorgesehen, allerdings sind Umstellungen auch kurzfristig noch möglich.


Beliebt

VERBINDEN