Bedrohte Frau in Krefeld bei Festnahme leicht verletzt

Ein Mann bedrohte eine Frau in Krefeld stundenlang mit einem Messer. Der 46-Jährige hatte die Frau am Mittag in der Nähe des Hauptbahnhofs aus noch ungeklärten Gründen in seine Gewalt gebracht. Kurz nach 12 Uhr war die Polizei alarmiert worden, weil ein Mann im Eingangsbereich des Hansacentrums in der Innenstadt eine ältere Frau mit einem Messer bedrohen sollte. Spezialkräfte schießen den Mann dabei an.

Krefeld. Auf offener Straße bedroht in Krefeld ein Mann eine Frau mit einem Messer. Das sagte eine Polizeisprecherin am Samstagnachmittag. Ob Spezialkräfte die Festnahme vornahmen, wurde zunächst nicht bekannt. Dabei wurde er angeschossen und erlitt eine Beinverletzung, wie die Sprecherin weiter berichtete. Knapp vier Stunden befand sich die Frau in der Gewalt des Mannes. "Nach der besonderen psychischen Belastung wird sie nun von einem Seelsorger betreut", hieß es.

Die Beamten, die den Mann ursprünglich festnehmen wollten, hatten noch ihre Waffen gezogen, sich dann aber zum Schutz der vielen Passanten zurückgezogen. Das Einkaufszentrum wurde daraufhin evakuiert.

Polizei und Feuerwehr haben alles weiträumig abgesperrt. Der Hauptbahnhof war nach Angaben eines Bahnsprechers von dem Einsatz nicht betroffen. Sie hätten ihn jedoch nicht zu Hause angetroffen und nach einem Tipp später am Hauptbahnhof gefunden.


Beliebt

VERBINDEN