Ein Toter und viele Verletzte bei Busunfall im Münsterland

Bei einem Busunglück in Nordrhein-Westfalen ist mindestens ein Mensch ums Leben gekommen. Zahlreiche Insassen wurden verletzt, wie die Leitstelle der Kreispolizei Steinfurt auf Anfrage mitteilte. Bei dem Bus handelt es sich um einen Linienbus, der als Shuttle-Bus für das Reformationsfest eingesetzt wurde, das an diesem Wochenende in Tecklenburg stattfindet.

Am Steuer saß eine 53 Jahre alte Busfahrerin.

Dort feierten am Sonntag die Evangelischen Kirchenkreise Münster, Steinfurt-Coesfeld-Borken und Tecklenburg ein Fest aus Anlass des 500. Jahrestages der Reformation. Wegen der Großveranstaltung im benachbarten Tecklenburg seien sehr viele Rettungskräfte in der Nähe gewesen und hätten den Unfallort schnell erreichen können, sagte Kreissprecherin Kirsten Weßling. Ein Notfallseelsorger und weitere Hilforganisationen sind vor Ort. Auch zwei Rettungshubschrauber kamen zum Einsatz. Der Bus wurde am Nachmittag geborgen und von der Staatsanwaltschaft beschlagnahmt.


Beliebt

VERBINDEN