Everton-Star Wayne Rooney bei Verlassen des Gerichts in Stockport

Eine Trunkenheitsfahrt Anfang September hat für den Fußballer ungemütliche Folgen. Vor Gericht zeigte sich der Brite reumütig.

Englands Stürmerstar Wayne Rooney ist wegen Trunkenheit am Steuer zu hundert Stunden Sozialarbeit verurteilt worden.

Englands Nationalstürmer Wayne Rooney ist von einem Gericht zu Sozialstunden und einem zweijährigen Fahrverbot verurteilt worden. Rooney, der sich schuldig bekannt hatte, akzeptierte das Urteil und bat Familie, Fans und die Fußballwelt um Vergebung.

"Ich möchte mich öffentlich für meinen unverzeihlichen Mangel an Urteilsvermögen entschuldigen, als ich oberhalb des erlaubten Limits gefahren bin. Das war vollkommen falsch", teilte Rooney in einem Statement mit.

Die Polizei hatte Rooney in der Nacht zum 1. September in der Grafschaft Cheshire ganz in der Nähe seines Wohnorts gestoppt und danach zum Verhör auf eine Wache gebracht. "Ich hoffe, ich kann das durch meine Sozialarbeit wiedergutmachen". Der ehemalige Kapitän und Rekordtorschütze (53 Tore in 119 Länderspielen) der "Three Lions" will sich laut eigenen Angaben nur noch seinem Verein Everton widmen, zu dem er nach 13 Jahren bei Manchester United im Sommer zurückgekehrt war.

Der Stürmer des FC Everton, der unlängst seinen Rücktritt aus der englischen Nationalmannschaft verkündet hatte, war im November des vergangenen Jahres schon einmal negativ aufgefallen. Sein Alkoholpegel soll deutlich über der erlaubten Grenze gelegen haben.

Heftig: Ehefrau Coleen (31) ist mit dem vierten Kind schwanger und befand sich im Urlaub auf Mallorca, während sich Rooney mit einer anderen Frau vergnügte.


Beliebt

VERBINDEN