Der Schauspieler Andreas Schmidt ist tot

Trauer um Andreas Schmidt.

Wie seine Agentin am Freitag mitteilte, ist Schauspieler Andreas Schmidt im Alter von 53 Jahren nach längerer Krankheit gestorben. Schmidt war 2008 auch im "Tatort" als Mörder zu sehen. Schmidt spielte darin einen Vater, der sich und seine Familie umbringen will und dessen wirren Blick man nicht mehr aus dem Kopf bekomme, wie es in der SZ-Rezension heißt. Doch der gebürtige Sauerländer, der 1963 geboren wurde und später in Berlin aufwuchs, machte sich in der deutschen Fernseh- und Kinolandschaft vor allem einen Namen als charismatischer Charakterdarsteller.

Schmidt wurde als Darsteller in "Sommer vorm Balkon" (2006) bekannt und war für den Deutschen Filmpreis als bester Nebendarsteller nominiert. Mit Moore verband ihn auch eine tiefe Freundschaft. Für den Fernsehfilm "Ein guter Sommer" wurde er 2012 mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet.

Schmidt gehörte auch zum Team des österreichisch-deutschen KZ-Dramas "Die Fälscher", das 2008 mit dem Oscar für den besten ausländischen Film ausgezeichnet wurde. Zuletzt war er erst Anfang 2017 im Kinderfilm "Timm Thaler oder das verkaufte Lachen" im Kino zu sehen.


Beliebt

VERBINDEN