Löw holt Boateng und Sané zurück in die DFB-Elf

Im 23-Mann-Aufgebot des Bundestrainers befinden sich insgesamt 18 Spieler, die auch beim Gewinn des Confederations Cups in Russland mit dabei waren.

Wieder mit dabei ist Abwehrriese Jerome Boateng, der nach seiner Verletzung auch bei dem FC Bayern wieder zum Einsatz kommt. Während Mittelfeldspieler Sané im März 2017 sein letztes Spiel im DFB-Trikot absolvierte, darf sich Innenverteidiger Boateng nach fast genau einem Jahr Pause auf ein Comeback in der deutschen Nationalmannschaft freuen. Sami Khedira (Oberschenkelprobleme) und Mesut Özil (Kniebeschwerden) fehlen wegen leichterer Blessuren dagegen.

Verzichten muss Löw außerdem auf Kapitän Manuel Neuer (Fußbruch), Jonas Hector (Syndesmoseriss), Mario Gomez (Sprunggelenk), Marco Reus (Kreuzband) sowie Benedikt Höwedes (Oberschenkel). Der Weltmeister vom FC Bayern wurde von Bundestrainer Joachim Löw für die Spiele in Nordirland am 5. Oktober sowie drei Tage später in Kaiserslautern gegen Aserbaidschan berufen. Das ist im Moment wichtiger für sie.

Nicht berücksichtigt wurde Mario Götze von Tabellenführer Dortmund. "An unserem Ziel, zehn Siege einzufahren, halten wir fest", sagte Löw, dessen Mannschaft die Gruppe C mit fünf Punkten Vorsprung auf Nordirland anführt.

Weitere Infos zur WM-Quali Deutschland.


Beliebt

VERBINDEN