Aldi Nord ruft Mini-Salami wegen Salmonellen zurück - Glasscherben in Käsewürfeln

Zurückgerufen wird die Chargennummer HKS169171 mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 22.10.2017.

In vereinzelten Proben der Salami waren Salmonellen gefunden worden, deswegen ruft der Hersteller das Produkt vorbeugend zurück. Solche Bakterien können zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen.

Der Wursthersteller Hans Kupfer & Sohn lässt die 'Salami Piccolini Mediterran' zurückrufen. In einer Packung wurden Salmonellen festgestellt.

"Vom Verzehr der Produkte aus der angegebenen Produktcharge wird dringend abgeraten", schreibt die Firma aus Heilsbronn. Die Wurst wurde in Filialen der Handelskette Aldi Nord verkauft und zwar ausschließlich in Berlin und Hamburg, sowie in den Bundesländern Brandenburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, NRW und Schleswig-Holstein. Eine Salmonellenerkrankung beginnt innerhalb weniger Tage nach Infektion.

Aldi Nord ruft seine Kunden auf, das Produkt gegen die Rückerstattung des Kaufpreises in einer Filiale zurückzugeben.

In manchen Fällen kommen Erbrechen und leichtes Fieber hinzu, ebenso möglich sind Schmerzen beim Stuhlgang sowie Schleim bzw.

Daher ist manchmal eine Behandlung im Krankenhaus erforderlich. Verbraucher, bei denen schwere oder anhaltende Symptome vorkommen und die die Salami gegessen haben, sollten einen Arzt aufsuchen und auf eine mögliche Salmonelleninfektion hinweisen.


Beliebt

VERBINDEN