Politik-Expertin Sylke Tempel ist tot

Die Feuerwehr rief den Ausnahmezustand aus, war im Dauereinsatz.

Sylke Tempel studierte Politische Wissenschaften und Judaistik in München, war an der Universität der Bundeswehr u.a. wissenschaftliche Mitarbeiterin von Michael Wolffsohn. Sie verunglückte in Berlin.

In diesem Moment krachte ein schwerer Baum um und begrub sowohl das Auto als auch die 54-Jährige unter sich.

► Das tragische Unglück passierte gegen 17.30 Uhr, als sie mit zwei weiteren Frauen in einem blauen Audi unterwegs war. Als ein Ast die Fahrbahn blockierte, stieg Tempel aus, um ihn beiseite zu räumen. Doch wie aus dem nichts fiel der Baum um, in Richtung des Autos.

Der Baum traf die drei Frauen und das Auto. Die dritte Frau, die im Fahrzeug blieb, kam mit leichten Verletzungen davon. Die eine Begleiterin Tempels, die mit ausgestiegen war, um die Straße freizuräumen, wurde schwer verletzt. Für eine Frau kam am Donnerstagabend jedoch jede Hilfe zu spät. Darunter soll auch Sylke Tempel gewesen sein. Dort hatte eine Veranstaltung des Auswärtigen Amtes stattgefunden, an der auch Bundesaußenminister Sigmar Gabriel teilgenommen hatte.

Dr. Sylke Tempel war Journalistin und Buchautorin. Seit 2008 war Tempel schließlich Chefredakteurin der von der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik heraus gegebenen Zeitschrift Internationale Politik. Nach ihrer Promotion wurde sie demnach Nahostkorrespondentin der "Woche", später Redakteurin der "Jüdischen Allgemeinen".


Beliebt

VERBINDEN