Drei Deutsche sterben bei Busunfall in der Türkei

Das meldet die offizielle türkische Nachrichtenagentur Andadolu. Das Fahrzeug sei umgekippt, nachdem es in der Provinz Antalya gegen eine Palme auf einer Verkehrsinsel gefahren sei. Der Busfahrer sei festgenommen worden.

Für drei Insassen kam jede Hilfe zu spät. Unter den Verletzen befinde sich eine Person in kritischem Zustand. An Bord waren auch deutsche Reisende, auch bei den Todesopfern soll es sich laut FOCUS Online um deutsche Touristen handeln. Die Stadt liegt an der "türkischen Riviera" am Mittelmeer. Unter den Verletzten befinde sich ein Kind, berichtete "Hürriyet" weiter. Fotos zeigten einen schwer beschädigten Reisebus, der umgestürzt auf seinem Dach lag.

Weitere Informationen in Kürze.


Beliebt

VERBINDEN