Lebensmittelmesse Anuga in Köln eröffnet

Die Branche sieht sich auf Wachstumskurs.

Die weltweit größte Ernährungsmesse Anuga ist am Samstag mit einem Rekord von gut 7.400 Ausstellern aus 107 Ländern und Gebieten, darunter rund 600 aus dem chinesischen Festland, eröffnet worden.

Im Mittelpunkt stehen seit gestern Protein-Produkte, die über alle Kategorien hinweg - fleischhaltig, vegetarisch oder vegan - stark zulegen. Auch Bio-Lebensmittel spielen bei der Fachmesse, die bis zum 11. Oktober dauert, eine große Rolle.

Erstmals werden am Rhein knallbunte Karotten- oder Rote-Beete-Scheiben für den Toaster gezeigt, veganer Thunfischersatz, Algensalat, Whiskey-Cornichons oder Acai-Beeren-Müslis.

Die Veranstalter sprechen von einer wachsenden Nachfrage nach Lebensmitteln ohne Gluten, Laktose oder Fleisch sowie nach "Superfood-Modern"-Produkten mit Chia-Samen oder exotischen Pflanzenextrakten". Mit Extra viel Protein werden Soja-Schnitzel, Knabbereien, Eis, Joghurts oder Pflanzenmilchdrinks angeboten.

Laut der Deutschen Ernährungsindustrie wollen sich Verbraucher zunehmend ausgewogen ernähren. Von 40 000 Innovationen alljährlich in Deutschland könnten sich lediglich rund 13 000 Produkte länger als zwei Jahre halten.


Beliebt

VERBINDEN