Zverev verpasst Peking-Finale

Der an Nummer zwei gesetzte Tennisprofi Alexander Zverev hat beim ATP-Turnier in Peking sein siebtes Finale der Saison verpasst. Im Kampf um den Einzug in das Endspiel trifft Zverev am Samstag auf den Australier Nick Kyrgios. Die spanische Nummer eins kämpfte zuvor den Bulgaren Grigor Dimitrov nach 2:16 Stunden mit 6:3, 4:6, 6:1 nieder. Der 20-Jährige angelte sich das dritte Ticket nach Nadal und Roger Federer (Schweiz). Zverev triumphierte bisher in Montreal, Washington, Rom, München und Montpellier.

In der Weltrangliste liegt Zverev auf Platz vier, in der Jahreswertung auf Rang drei. Dollar dotierten Masters-1000-Turnier in Shanghai vielleicht schon entscheidend punkten zu können.


Beliebt

VERBINDEN