ITunes 12.6.3: Apple bringt App Store zurück - für "Geschäftskunden"

Apple versuchte das mit iTunes 11.7, wo Klingeltöne und der App Store fehlen, stellte aber anscheinend fest, dass das nicht für alle die optimale Lösung ist. Deshalb gibt es nun Version 12.6.3 - mit dem App Store sowie der Unterstützung für iOS 11 und dem iPhone 8. Ohne Vorwarnung entfernte die neue Version von iTunes nämlich den App Store, wodurch die App-Verwaltung an PC oder Mac nicht mehr möglich war. Gleichzeitig wurde aber auch der App Store entfernt, so dass ihr diesen nur noch über die iOS-Geräte erreicht.

Mit iTunes 12.7 wollte sich Apple auf Musik und Medien konzentrieren.

So aufgeräumt präsentiert sich iTunes in der Version 12.7. Ein paar Dinge gehen uns aber wirklich auf die Nerven: Damit meinen wir nicht nur die Tatsache, dass der neue App Store bisher nicht vom Computer aus erreichbar ist. Auf der neuen Startseite können jeden Tag neue Apps und Geschichten entdeckt werden, hier liefert Apple wirklich tolle Inhalte, anders können selbst wir es nicht sagen. Dies müsstet ihr dann manuell installieren. Apple schreibt in seinem Supportdokument, dass iTunes 12.6.3 für "Geschäftsumgebungen" gedacht sei - genau diese Kundengruppe dürfte neben Profis besonders über die Änderungen in iTunes 12.7 verärgert gewesen sein.

Neben iTunes 12.6.3 stehen für Profis auch noch der Apple Configurator zur Geräteverwaltung auf dem Mac sowie das übliche Volume Purchase Program (VPP) zum Masseneinkauf samt Deployment von Apps bereit. Doch nun bringt Apple dieses Feature überraschend wieder zurück, denn wie ein Nutzer auf Reddit bemerkt hat, bietet Apple seit Neuestem auch eine Version namens iTunes 12.6.3 zum Download an.

Bei Apple finden sich viele Support-Einträge, die sich mit der iTunes-Mediathek beschäftigen. Doch beide Werkzeuge reichen eben nicht aus - zumindest bei "manchen Business-Partnern", die weiterhin iTunes zur Installation von Apps benötigten.

Achtung: Hat man mit iTunes 12.7 neue Songs hinzugefügt, müssen diese gegebenenfalls erneut in die Mediathek eingepflegt werden.


Beliebt

VERBINDEN