WM-Quali: Erkrankter Draxler fällt aus

Wie haben sich beide Teams bislang in der Qualifikation geschlagen?

Verteidiger Shkodran Mustafi hat sich im WM-Qualifikationsspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Aserbaidschan offenbar eine schwere Muskelverletzung zugezogen. Dabei hat das Team von Bundestrainer Joachim Löw die Chance, wie schon bei der WM-Qualifikation 2014 mit einer weißen Weste aus der Quali zu gehen. Deshalb könnte das Team beim zehnten Spiel gegen Aserbaidschan, bei dem alles andere als ein Sieg eine faustdicke Überraschung wäre, eigentlich in den Party-Modus wechseln. Beim 3:1-Erfolg im Windsor Park von Belfast trafen Sebastian Rudy, Sandro Wagner und Joshua Kimmich für den Titelverteidiger.

Unter diesen Bedingungen kann es Löw auch verkraften, dass er gegen Aserbaidschan auf die beiden angeschlagenen Stürmer Timo Werner und Mario Gomez sowie auf die ebenfalls verletzten Leistungsträger Kapitän Manuel Neuer, Jonas Hector, Mesut Özil und Sami Khedira verzichten muss.

Für den DFB ist es das zweite Mal, dass man eine WM-Quali ohne Punktverlust absolviert.

Nun wartet auf Deutschland eben noch einmal Aserbaidschan. Dennoch ist klar, dass Deutschland der klare Favorit ist und es somit wohl auch bei den 10 Punkten für die Mannschaft von Aserbaidschan bleiben wird.


Beliebt

VERBINDEN