Australien bezwingt Syrien und spielt um WM-Ticket

In einem dramatischen Playoff-Rückspiel in der asiatischen Qualifikation für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ hat sich Australien mit 2:1 (0:1; 1:1) nach Verlängerung durchgesetzt und ist damit weiter im Rennen um ein Ticket nach Russland, während für Syrien der Traum von der ersten WM-Teilnahme zerplatzt ist. Im Hinspiel hatten sich beide Teams ebenfalls 1:1-Unentschieden getrennt und so stand es auch nach 90 Minuten. "Er hat einen Länderspiel-Rekord, der sich mit den Besten messen kann". In 101 Einsätzen für die Socceroos erzielte Cahill 50 Tore. Dort geht es gegen den Tabellenvierten der Qualifikation der Konföderation für Nord- und Mittelamerika sowie der Karibik (CONCACAF).

"Es ist egal, gegen wen wir antreten müssen".

Nach dem 1:1 im Hinspiel brachte Syriens Stürmerstar Omar Alsomah die Gäste in Sydney am Dienstag schon in der 6. Minute in Führung. Der langjährige England-Legionär Cahill sorgte kurz darauf aber für den Ausgleich (13.). Syriens Mahmoud Al Mawas musste nach einer harten Attacke gegen Robbie Kruse, der sein Geld beim Zweitligisten VfL Bochum verdient, mit Gelb-Rot vom Platz. In der 109. Minute war Cahill nach einer Flanke von Kruse erneut mit dem Kopf zur Stelle. Kurz vor Schluss traf Syriens Omar Al Soma per Freistoß den Pfosten.


Beliebt

VERBINDEN