Große Überraschung in Windows 10: Microsoft schmeißt legendäre Software raus

Microsoft wird im Windows 10 Fall Creators Update einige Funktionen streichen, die entweder ganz verschwinden oder manuell heruntergeladen werden müssen (zum Beispiel Paint). Für die schon recht alte Version wird der Support ab heute eingestellt, wie Microsoft in ihrem Blog bekannt geben.

Wer auf seinem Windows 1709 das Update KB4046355 namens FeatureOnDemandMediaPlayer installiert, löschte damit seine WMP-Installation. Microsoft sieht seit dem Release von dem aktuellen Betriebssystem das Gesamte als "Windows as a Service" an und möchte damit schnellere Aktualisierungen aber auch kürzere Support-Spannen anbieten. Das Herbst-Update aus dem Jahre 2015 erhält ab sofort keine Sicherheits- oder Qualitätsupdates mehr. Betroffen sind die Versionen Windows 10 Home, Windows 10 Pro, Windows 10 Education und Windows 10 Enterprise. Man kann die 1511 zwar weiterhin ohne Probleme nutzen - sicherheitstechnisch schlägt Microsoft vor auf eine neuere Version zu aktualisieren. Wie die Webseite winsupersite.com berichtet, wird das Windows 10 mobile Feature 2-Update ab dem 9. Oktober ausgerollt. Laut einer Berechnung von Richard Hay von winsupersite endet demnach der Support der Plattform am 10. Dezember 2019.


Beliebt

VERBINDEN