Hassia Gruppe übernimmt Bionade ab 2018 - Produktion bleibt in Ostheim

Der Bionade-Produktionsstandort in Ostheim vor der Rhön bleibt laut Radeberger Gruppe und HassiaGruppe erhalten. Das erklärte Hassia in einer Pressemitteilung.

Hintergrund: Die zum Oetker-Konzern zählende Brauereigruppe Radeberger will sich nach eigenen Angaben stärker auf ihr Kerngeschäft Bier konzentrieren, in dem sie deutscher Marktführer ist. "Unter diesen Prämissen werden wir, gemeinsam mit unseren neuen Mitarbeitern, auch die Zukunft von Bionade und Ti erfolgreich gestalten". Die Marke wird an den Mineralbrunnenbetrieb Hassia in Bad Vilbel verkauft. Zum Kaufpreis hüllten sich die beiden Unternehmen in der Mitteilung vom Dienstag in Schweigen. "Wir haben uns aktiv um Bionade und Ti bemüht, weil es hochattraktive Marken sind, die unserer nachhaltigen Unternehmensphilosophie hervorragend entsprechen", sagt Stefan Müller, Geschäftsführer Marketing der HassiaGruppe. Und: "Hundert Prozent Bio und weniger Zucker stehen für zeitgemäßen Genuss".


Beliebt

VERBINDEN