"Schwiegertochter gesucht": So schlecht geht es Beate wirklich!

"Schwiegertochter gesucht"-Fans sehen da natürlich Parallelen zu Beate".

"Ich glaub', es geht schon wieder los, das darf doch wohl nicht wahr sein", sang Roland Kaiser im Jahr 1988.

Bei RTL ist wieder Fremdschämen angesagt: Die neue Staffel von "Schwiegertochter gesucht" ist angelaufen und insbesondere ein Paar sorgte für ungläubiges Starren auf den Bildschirm. Doch dann folgte die große Enttäuschung: Die Kult-Kandidatin wird nicht mehr dabei sein. Der Grund: Im Januar verlor die Junggesellin überraschend ihre Mutter Irene, die ihre Tochter unermüdlich bei der Suche nach ihrem Traumprinzen unterstützt hatte. Deshalb habe sich die 35-jährige Raststätten-Fachangestellte entschieden, in der aktuellen Staffel nicht mitzuwirken, erklärte ihr Vater Gerd Fischer auf Nachfrage der PNP. Tutti scheint mit ihren kurzen Haaren und ihrem eher burschikosen Stil fast schon eine direkte Kopie von Beate zu sein.

Schon in der zweiten Sendung der neuen Staffel kam es zu höchst amüsanten Szenen, als Olivers Mutter Kathrin den beiden Turteltäubchen Aufklärungsunterricht gibt und sie Kondome über Bananen streifen lässt. Die Dreharbeiten hätten zu viel Aufregung bedeutet, Beate zu sehr an früher erinnert. Doch daraus wurde nichts.


Beliebt

VERBINDEN